Anne Fader

Als Freiberuflerin unterstützt uns Frau Fader. Sie behandelt derzeit ausschließlich Privatversicherte und Selbstzahler. Sie können Frau Fader per Telefon +49 177 9092671 oder per E-Mail (a.fader@psychoanalytische-praxis.com) kontaktieren.

Mitgliedschaften

Psychotherapeutenkammer NRW
Eintragung im Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Ausbildung

Oktober 2002 bis

Juni 2008

Studium der Psychologie an der Universität Trier und Universität Valencia, Spanien

Januar 2009 bis

März 2013

Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (Vertiefungsgebiet: Verhaltenstherapie) an der Akademie für angewandte Psychologie und Psychotherapie (APP), Köln

Seit Januar 2011 Berufsbegleitende Weiterbildung zur Erlangung einer zweiten Fachkunde in tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie an der APP, Köln
März 2013

Approbation als Psychologische Psychotherapeutin und Eintragung im Arztregister der KV Nordrhein

Berufliche Tätigkeiten

seit September 2013

Psychologische Psychotherapeutin in der Rhein-Klinik, Bad Honnef (Station für Alternspsychosomatik)

April 2013 bis

August 2019

Job Sharing und Angestellte Psychotherapeutin in der Berufsausübungsgemeinschaft Meier, Schrandt, Simon, Köln-Porz (MVZ  Köln rechtsrheinisch)

Juni 2010 bis

März 2013

Durchführung ambulanter Psychotherapien unter Supervision in der Ambulanz der Akademie für angewandte Psychologie und Psychotherapie (APP), Köln

Mai 2010 bis

Februar 2013

Anstellung als Diplom-Psychologin in der Familien- und Erziehungsberatungsstelle der Stadt Sankt Augustin

Oktober 2008 bis

März 2010

praktische Tätigkeit im Rahmen der Psychotherapieausbildung in der Rhein-Klinik, Bad Honnef (Station für Alternspsychosomatik)

November 2006 bis

Juli 2008

wissenschaftliche Hilfskraft in der Abteilung für Klinische und Physiologische Psychologie unter Leitung von Prof. Dr. R. Laessle

KOSTENÜBERNAHME: Angebot für Privatpatienten, Beihilfeberechtigte und Selbstzahler

Wenn Sie privat versichert sind, ist die Kostenübernahme in der Regel problemlos. Bitte klären Sie vor dem Beginn der Behandlung, ob in Ihrem Versicherungsvertrag psychotherapeutische Leistungen enthalten sind. Ihre Krankenkasse wird Ihnen darüber Auskunft geben können.